Tryptophan

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

tryptophan
© Jürgen Fälchle – fotolia.com

Bezugsquelle: Inka Gold (sehr guter Tryptophan-Lieferant)

Stimmungsaufhellende Aminosäure

Tryptophan ist eine essentielle und proteinogene (eiweißbildende ) Aminosäure. Sie gehört zu den aromatischen Aminosäuren wie auch Histidin, Phenylalanin und Tyrosin. Diese Aminosäure kann nicht im Körper gebildet werden und muss daher über die Nahrung zugeführt werden.

Tryptophan ist der Hauptbaustein des als Glückshormon bekannten Serotonins, das im Gehirn gebildet wird. Tryptophan ist in Schokolade und in Bananen enthalten, aber um ein Quantum davon zu sich zu nehmen, das einen richtigen Kick auslöst, müssen schon große Mengen davon verzehrt werden.

Serotonin

Serotonin ist als Glücks-Botenstoff bekannt, der die Stimmung hebt. Es besitzt natürlich noch viele weitere Aufgaben im menschlichen Organismus, unter anderem spielt es eine Rolle für das Herz-Kreislaufsystem, den Magen-Darm-Trakt, den Schlafrhythmus, den Sexualtrieb, die Körpertemperatur und den Augeninnendruck.

Im Winter ist der Serotoninspiegel im Blut niedriger, bedingt durch die Dauer und die Intensität der Lichteinwirkung. In dieser Zeit kann man durch bewusste Ernährung mit Tryptophan-reichen Lebensmitteln etwas für die seelische Gesundheit tun.

Warum nicht Serotonin direkt einnehmen?

Das Serotonin aus Lebensmitteln können nicht ins Gehirn gelangen, da das aufgenommene Serotonin die Blut-Hirn-Schranke nicht passieren kann. Das wiederum vermag die Aminosäure Tryptophan mittels eines Transportmoleküls. Um die Serotonin-Produktion im Gehirn anzukurbeln, muss es dort vor Ort gebildet werden.

Tagesbedarf

Tryptophan ist in Proteinen und Peptiden in gebundener Form enthalten, nicht aber als freies Tryptophan. Der Tagesbedarf eines gesunden Erwachsenen ist individuell verschieden. Als Faustformel wird rund 3 bis 6 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht gerechnet.

Vorkommen

Einen hohen Gehalt an Tryptophan besitzt die Sojabohne. Ebenfalls gute Tryptophan-Lieferanten sind ungesüßtes Kakaopulver, das auch in Schokolade enthalten ist, Cashew-Kerne, Haferflocken, ungeschälter Reis, Mais-Vollkornmehl, Pilze, getrocknete Erbsen und Samen wie Amaranth, Sesam, Quinoa und Hirse. Bananen, Ananas, reife Früchte allgemein gehören ebenso zu den Favoriten. In Fleisch und Fisch ist ebenfalls Tryptophan enthalten.

Unterstützend tätig

Cofaktoren für die Serotonin-Synthese sind Vitamine aus dem Vitamin-B-Komplex (besonders Vitamin B6), Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffe wie Magnesium, Mangan und Zink.

Hinweis

Diese Informationen sind für Interessierte zur Weiterbildung gedacht und dienen nicht dem Ersatz für ärztliche oder therapeutische Beratung, Diagnose oder Therapieanweisungen. Urs Buergi weiß, dass es in der Medizin keine Methoden gibt, die zu 100% funktionieren. Jeder Mensch ist und reagiert anders. Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Angaben entstehen könnten wird deshalb nicht übernommen. Nehmen Sie bitte niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt ein.

© 2015 Gesundbuch Verlag. Alle Rechte vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar