Rhabarberwurzel (Rhei radix)

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

rhabarberwurzel
© Heike Rau – fotolia.com

Wirksame Wurzel

Rhabarberwurzel (Rhei radix) ist das Rhizom (Wurzel) der chinesischen Pflanze Rhabarber (Rheum palmatum) aus der Gattung der Knöterichgewächse (Polygonaceae). Es sind zahlreiche Namen für die Pflanze in Umlauf, so der Handlappige Rhabarber, Zier-Rhabarber, Arznei-Rhabarber oder Chinesicher Rhabarber. In der Pflanzenheilkunde gilt die Wurzel als Mittel bei Verstopfung.

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe der Wurzel sind Anthrachinone, Flavonoide, Phenolcabonsäuren und Gerbstoffe. Die arzneiliche Bezeichnung lautet Rhei radix.

Hausmittel gegen Verstopfung

Die abführende Wirkung von Rhabarberwurzel wird in der Volksmedizin gegen Verstopfung eingesetzt, führt zu weicherem Stuhl und kann einen günstigen auf Darmträgheit haben durch die Anregung der natürlichen Muskelbewegung der glatten Muskulatur der Darmwände. Ein weicher Stuhl kann bei Hämorrhoiden, Analfissuren oder nach rektal-analen Operationen als lindernd empfunden werden. Es kann zu Gelb- oder Rotbraunverfärbung des Urins als Begleiterscheinung kommen.

Die Inhaltsstoffe der Rhabarberwurzel können wahrscheinlich astringierend (zusammenziehen) und leicht antimikrobiell wirken.

Hinweis

Diese Informationen sind für Interessierte zur Weiterbildung gedacht und dienen nicht dem Ersatz für ärztliche oder therapeutische Beratung, Diagnose oder Therapieanweisungen. Urs Buergi weiß, dass es in der Medizin keine Methoden gibt, die zu 100% funktionieren. Jeder Mensch ist und reagiert anders. Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Angaben entstehen könnten wird deshalb nicht übernommen. Nehmen Sie bitte niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt ein.

© 2015 Gesundbuch Verlag. Alle Rechte vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar