Ozonisiertes Olivenöl

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

ozonisiertes_olivenoel
© M. Schuppich, pixelsocke – fotolia.com

Bezugsquelle: Ozonisiertes Olivenöl

Veredeltes Olivenöl

Die gesundheitsförderliche Wirkung von reinem Olivenöl ist bekannt. Es kann nicht nur in der Ernährung vielen Zivilisationskrankheiten vorbeugen, sondern äußerlich angewendet ein großartiges Naturheilmittel für Schönheit, gesunde und straffe Haut sein.

Kunstgriff für die Schönheit

Der Kunstgriff der Ozonisierung entspringt dem Willen, diese positiven Eigenschaften zu potenzieren. Damit steht die Ozonisierung in der alten Tradition, Pflanzenöle zum Beispiel durch Extrakte aus Heilpflanzen noch wirksamer zu machen. Die Haut mit ihrer großen Oberfläche ist den Einflüssen von Umwelt, Stress und ebenso Krankheitskeimen ständig ausgesetzt. Eine gesunde Haut kann diesen äußeren Einflüssen besser standhalten. Darüber gilt eine schöne Haut als Spiegel der Seele.

Sauerstoff

Ozon ist Sauerstoff in einer bestimmten Form (O3), der oftmals auch als „Super-Sauerstoff“ in der Literatur zu finden ist. In der Erdatmosphäre bildet es einen schützenden Mantel um die Erde, ohne den das menschliche Leben nicht denkbar wäre. Wenn Olivenöl ozonisiert wird, entstehen dabei Ozinide und Peroxide. Sie sind  in der Lage, aktiven Sauerstoff an das geschädigte Gewebe abgeben. Der Sauerstoffgehalt an der behandelten Stelle soll auf diese Weise verbessert werden und den Weg zu einer schnelleren Regeneration ebnen. Im Idealfall wird durch das Einwirken von ozonisiertem Olivenöl der gesunde Hautstoffwechsel wieder hergestellt.

Krankheitskeime

Hinzu kommt ein antimikrobieller Effekt von Capronsäure und Pelargonsäure, die desinfizierend wirken können. Verwendet wird nur hochwertiges kaltgepresstes Olivenöl. Dabei ist ein Vorteil, dass durch den hohen Gehalt an aktivem Sauerstoff keinerlei Konservierungsstoffe eingesetzt werden müssen, die zu chemischen Unverträglichkeiten führen könnten. Das veredelte Öl besitzt einen natürlichen Ozongeruch.

Anwendungsgebiete

Ozonisiertes Olivenöl wird für gewöhnlich äußerlich angewendet. Typische Anwendungsgebiete ist Cellulite, Hautirritationen oder Sonnenbrand. Das ozonisierte Olivenöl verklebt die Haut nicht, sondern kann rasch eindringen und seine Wirkung entfalten. Hautstraffung, verkleinerte Poren oder Falten und ein gewisser Schutz vor der UV-Strahlung werden unter anderem durch eine verbesserte Mikrozirkulation erwartet. Durch den erhöhten Sauerstoffgehalt des Olivenöls hat die Haut bei Schürf- oder Schnittwunden die reichlichen Nährstoffe des Olivenöls zur schonenden und natürlichen Reparatur und Wundheilung.

Hinweis

Diese Informationen sind für Interessierte zur Weiterbildung gedacht und dienen nicht dem Ersatz für ärztliche oder therapeutische Beratung, Diagnose oder Therapieanweisungen. Urs Buergi weiß, dass es in der Medizin keine Methoden gibt, die zu 100% funktionieren. Jeder Mensch ist und reagiert anders. Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Angaben entstehen könnten wird deshalb nicht übernommen. Nehmen Sie bitte niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt ein.

© 2015 Gesundbuch Verlag. Alle Rechte vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar