Gadoleinsäure
(Omega-9-Fettsäure)

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

leindotteroel
© Printemps – fotolia.com

Natürliche Vorkommen

Gadoleinsäure (chemischer Name: 11Z-Eicosensäure, Lipidname: 20:1 (ώ-9)) ist eine langkettige, einfach gesättigte Fettsäure aus 20 Kohlenstoffatomen. Gadoleinsäure gehört zu den wertvollen Omega-9-Fettsäuren und ist nicht so leicht aus Lebensmitteln zu bekommen. Da Fettsäuren verschiedene Kettenlängen besitzen, wird das letzte Kohlenstoffatom als ώ (Omega) ausgewiesen, um anzuzeigen, dass es das letzte ist, so wie Omega der letzte Buchstabe im griechischen Alphabet. Die Omega-9-Fettsäuren haben ihre Doppelbindung an der neunten Position vom Omegaende aus gezählt.

Gadoleinsäure ist als natürliche Fettsäure in Fischölen und verschiedenen pflanzlichen Ölen wie Weizenkeimöl (ein Prozent) enthalten. Mehr davon enthalten Rapsöl und Senföl (ca. drei Prozent) und in sehr viel höherer Konzentration liegt sie vor in Leindotteröl (Camelina sativa, 15 bis 20 Prozent) und Jojobaöl (Simmondsia Chinensis, 70 Prozent).

Einfach ungesättigte Fettsäuren

Einfach ungesättigte Fettsäuren (Monoensäuren) mit nur einer instabilen Verbindungsstelle in der Molekülkette werden im Organismus benötigt für die Elastizität der Zellmembranen. Sie sind außerdem am Stoffwechsel beteiligt und senken den Cholesterinspiegel. Der Organismus ist in der Lage, einfach ungesättigte Fettsäuren selbständig herzustellen.

Ungesättigte Fettsäuren haben bei Raumtemperatur flüssige Form. Sie können die Aufnahme von Stoffen in tiefere Hautschichten befördern und unterstützen die Wasseraufnahme und Elastizität der Haut. Aus diesem Grund werden sie gerne bei Kosmetika eingesetzt.

Die häufigste ungesättigte Fettsäure heißt Ölsäure. Enthalten ist Ölsäure in kaltgepresstem Olivenöl, Rapsöl und Erdnussöl, in verschiedenen Nüssen und der Avocado.

Hinweis

Diese Informationen sind für Interessierte zur Weiterbildung gedacht und dienen nicht dem Ersatz für ärztliche oder therapeutische Beratung, Diagnose oder Therapieanweisungen. Urs Buergi weiß, dass es in der Medizin keine Methoden gibt, die zu 100% funktionieren. Jeder Mensch ist und reagiert anders. Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Angaben entstehen könnten wird deshalb nicht übernommen. Nehmen Sie bitte niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt ein.

© 2015 Gesundbuch Verlag. Alle Rechte vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar