Maca (Lepidium meyenii)

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

maca
© Ildi – fotolia.com

Bezugsquelle: Maca Extrakt

Die Knolle der Inkas

Die Maca-Pflanze (Lepidium meyenii) ist eine Nahrungs- und Heilpflanze aus der Gattung der Kressen (Lepidium) in der Familie der Kreuzblütlergewächse (Brassicaceae). Sie ist in den peruanischen Anden beheimatet und wird in Höhenlagen um die 4.000 Meter angebaut. Genutzt werden die nahrhaften Knollen.

Inhaltsstoffe

Die süßlich schmeckenden Knollen besitzen mit rund 59 Prozent Kohlenhydraten einen hohen Nährwert. Sie enthalten etwa 10 Prozent Eiweiße, 9 Prozent Faserstoffe und 2 Prozent Lipide. Außerdem sind essentielle Aminosäuren, Eisen und Calcium enthalten sowie Sterolen und Mineralien.

Potenz und Leistungsfähigkeit

Maca-Wurzeln wird ein positiver Effekt auf körperliche Leistungsfähigkeit und psychische Belastbarkeit zugeschrieben. Besonders bekannt wurde die Inka-Knolle jedoch durch ihr potenzsteigerndes Potenzial, das in Untersuchungen als empirisch belegt gilt, die Wirkungsweise jedoch nicht wissenschaftlich nachgewiesen ist.

In klinischen Untersuchungen mit Tieren und Menschen wurde die Steigerung der allgemeinen Vitalfunktionen inklusive der sexuellen Lust beobachtet. Dabei soll ein Anstieg der Spermienzahl festgestellt worden sein. Es wird in diesem Zusammenhang stets betont, dass es sich bei Maca nicht um einen Viagra-Ersatz handelt. Viagra wirkt chemisch durch Gefäßerweiterung und führt dadurch zur Erektion. Maca hingegen wirkt anscheinend allgemein vitalisierend, ausdauererhöhend und stabilisierend. Dabei mag unter anderem die gute Durchblutung des Beckengewebes sich auf die sexuelle Aktivität auswirken, auf jeden Fall jedoch die Gesamtkonstitution.

Hinweis

Diese Informationen sind für Interessierte zur Weiterbildung gedacht und dienen nicht dem Ersatz für ärztliche oder therapeutische Beratung, Diagnose oder Therapieanweisungen. Urs Buergi weiß, dass es in der Medizin keine Methoden gibt, die zu 100% funktionieren. Jeder Mensch ist und reagiert anders. Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Angaben entstehen könnten wird deshalb nicht übernommen. Nehmen Sie bitte niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt ein.

© 2015 Gesundbuch Verlag. Alle Rechte vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar