Leberreinigung

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

leberreinigung
© yellowj, ILYA AKINSHIN, Maruba – fotolia.com

Diätisches Verfahren

Die sogenannte Leberreinigung wird auch als Gallenspülung bezeichnet. Bei diesem diätischen Verfahren sollen Gallensteine mit dem Stuhlgang abgeführt werden. Dazu wird eine Mischung aus Magnesiumsulfat, Olivenöl und Zitrussaft eingenommen, manchmal ergänzt durch weitere Zutaten. Nach der Einnahme treten häufig starke Bauchschmerzen und Durchfall auf. Anhänger dieser Anwendung betrachten es als Entgiftungsstrategie, die den Stoffwechsel in der Leber entlasten soll.  Eine Anwendung sollte mit dem Arzt oder Heilpraktiker abgesprochen werden.

Interessant zu wissen

Vielfach werden verklumpte Substanzen bei Leberreinigung ausgeschieden, die fälschlich für Gallensteine gehalten werden. Es handelt sich um grünliche und steinartige Gebilde, die durch Verseifung aus der verabreichten Mischung im Darm entstehen.

Hinweis

Diese Informationen sind für Interessierte zur Weiterbildung gedacht und dienen nicht dem Ersatz für ärztliche oder therapeutische Beratung, Diagnose oder Therapieanweisungen. Urs Buergi weiß, dass es in der Medizin keine Methoden gibt, die zu 100% funktionieren. Jeder Mensch ist und reagiert anders. Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Angaben entstehen könnten wird deshalb nicht übernommen. Nehmen Sie bitte niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt ein.

© 2015 Gesundbuch Verlag. Alle Rechte vorbehalten.

 

Schreibe einen Kommentar