Gesundes, glänzendes Haar

haare_zwiebel
© edwardderule, ksu_bu – fotolia.com

Hausmittel ohne Nebenwirkungen

Der Saft der roten Zwiebel hat es in sich. Er wirkt nicht nur desinfizierend und entzündungshemmend, er ist äußerlich angewendet auch ein wunderbares Schönheitsmittel für gesunde und glänzende Haare. Und das allein mit der Kraft der Natur – ohne Nebenwirkungen.

Haarausfall verhindern

Bei 87% aller Anwender konnte der Saft roter Zwiebeln den Haarausfall spürbar verhindern. Dank seiner antibakteriellen Eigenschaften kann der Zwiebelsaft Entzündungen auf der Kopfhaut reduzieren. Die Stärkung des Haares erfolgt durch die Öffnung der Haarfollikel, der länglichen Einstülpung in der Oberhaut, in die Haarwurzel (Radix pili) gebildet wird. In den Follikel mündet außerdem eine Talgdrüse. Wird der Follikel durch den Zwiebelsaft offen, entzündungsfrei und gesund, so wirkt sich das ganz natürlich auf das nachwachsende Haar aus.

Schon nach einem Monat sichtbar

Das Rezept für schöne Haare sollte 2 – 3 Mal im Monat angewendet werden. Danach sollte bereits eine Besserung sichtbar sein. Nicht nur das Haarwachstum wird angeregt, sondern auch Haarausfall und Ergrauung der Haare  entgegengewirkt.

Rezept
  • 2 – 4 saubere, gewürfelte rote Zwiebeln (je nach Haarlänge)

Die Zwiebelwürfel mit einem Entsafter entsaften. Dann das Haar damit sanft einreiben und die Kopfhaut dabei massieren. 15 – 30 Minuten bis zu einer Stunde einwirken lassen. Der unangenehme Geruch läßt sich mit einem Handtuch abdecken. Die Hände mit Zitronen-, Orangen- oder Grapefruitsaft einreiben (ohne Wasser). Oder während der Einwirkzeit einen frisch gepressten Saft trinken und die Hände mit den Innenseiten der Zitrusfrüchte abreiben. Danach das Haar gründlich ausspülen.

Hinweis

Diese Informationen sind für Interessierte zur Weiterbildung gedacht und dienen nicht dem Ersatz für ärztliche oder therapeutische Beratung, Diagnose oder Therapieanweisungen. Urs Buergi weiß, dass es in der Medizin keine Methoden gibt, die zu 100% funktionieren. Jeder Mensch ist und reagiert anders. Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Angaben entstehen könnten wird deshalb nicht übernommen. Nehmen Sie bitte niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt ein.

© 2016 Gesundbuch Verlag. Alle Rechte vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar